Mit dem AMS Fachkräfte für den Tourismus finden

© AMS/Birgit Pichler

AMS ON TOUR 2019

Rund 690 Beraterinnen und Berater des AMS sind österreichweit persön- lich für Unternehmen da und bringen sie #weiter. Bereits mehr als 76.000 Personalverantwortliche profitieren von den vielseitigen Services des AMS: Von Beratung über Personal- vermittlung bis hin zu Förderungen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Gemeinsam begeistern: HR-Manager Christian Schrittesser und AMS- Berater Johann Gruber motivieren zu einer Lehre im Hotel.

Zwischen Gletschern, Bergen und Seen eingebettet, liegt das Hotel Alpenhaus Kaprun. Das auf 786 Meter Seehöhe gelegene

4-Sterne-Resort ist eines von drei Hotels der Alpenhaus Management-Gruppe. Damit der Betrieb das ganze Jahr und die Saison über gut läuft, braucht es kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei der Suche nach ihnen und ihrer Ausbildung unterstützt das AMS Salzburg tatkräftig.


Nah und fern Personal finden

„Besonders in der Hotellerie ist der Fachkräftemangel ein großes Problem. Für junge Menschen ist der Beruf einfach nicht attraktiv genug. Unregelmäßige Arbeitszeiten oder saisonale Beschäftigung schaden dem Image. Um Menschen vom Gastgewerbe zu überzeugen und zu begeistern, versuchen wir neue Wege zu gehen – auch gemeinsam mit dem AMS“, so Christian Schrittesser von der Alpenhaus Management GmbH. Der motivierte HR-Manager ist verstärkt in Tourismusschulen und auf Lehrlingsmessen unterwegs, um die Jugend von einem Lehrberuf in der Hotellerie zu überzeugen.


Auch die AMS-Jobmessen in Salzburg, Wien und Niederösterreich nutzt er als Plattform für die Suche nach passenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die jährlich vom AMS organisierten Veranstaltungen bieten eine Schnittstelle für Unternehmen, Arbeitsuchende und Interessierte. „Die Unternehmen können sich prä- sentieren und gleichzeitig nach passenden Bewerberinnen und Bewerbern für ihre Betriebe suchen. Eine Win-Win-Situation für alle“, freut sich der AMS-Berater Johann Gruber vom AMS Zell am See. Sogar in Spa- nien gibt es bereits Jobmessen, um passendes Personal für die Tourismusbetriebe in Österreich zu finden. Auch die Alpenhaus-Gruppe ist regelmäßig auf diesen Jobbörsen vertreten und sucht dort mit dem AMS über Landesgrenzen hinweg nach passenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.


Chancen nutzen und für Zukunft wappnen

In der Ausbildung der Fachkräfte liegt die Zukunft der Hotelbetriebe, ist Christian Schrittesser überzeugt: „Wir bilden in fast allen Bereichen unserer Hotels in Kaprun, Bad Hofgastein und Katschberg Lehrlinge aus. Vom Spa-Bereich über die Küche bis zur Rezeption. Vor allem für junge Leute ist die Hotellerie eine Chance. Wir haben zum Beispiel eine 25-jährige Restaurantleiterin, die ein Team von 18 Leuten führt. Oder ehemalige Kochlehrlinge, die jetzt als Sous-Chefs in einem New Yorker Spitzenhotel oder im Hangar7 in Salzburg arbei- ten. Man muss der jungen Generation bewusst machen, welche Möglichkeiten ihnen eine Lehre im Hotel bietet.“


Blick über den Tellerrand

Seit die Alpenhaus Management GmbH das erste Hotel 2013 übernommen hat, arbeitet man erfolgreich mit dem AMS zusammen. „Die Wertschätzung für die gegenseitige Arbeit und die menschliche Komponente sind Grundbestandteil der guten Zusammenarbeit. Besonders schätze ich den Mut neue Wege zu gehen. Herr Schrittesser versucht etwas zu bewegen und das Image des Tourismus zu verbessern. Wir vom AMS unter- stützen gerne dabei – damit es so weitergeht“, so der Salzburger AMS-Berater Johann Gruber.

Zur Startseite